Für Patienten

Nierenerkrankung – Die neue Volkskrankheit

Vier bis sechs Millionen Menschen in Deutschland leiden laut Deutscher Nierenstiftung an einer eingeschränkten Nierenfunktion. Und die Tendenz ist steigend. Viele wissen lange Zeit nichts davon, denn im Anfangsstadium verursachen Nierenerkrankungen oft keine Beschwerden.
Besonders gefährdet sind Menschen mit hohem Blutdruck, Diabetiker oder mit genetischer Vorbelastung. Wenn Sie zu dieser Gruppe gehören, lassen Sie regelmäßig Ihr Blut untersuchen. Ein überhöhter Kreatininwert deutet auf eine eingeschränkte Nierenfunktion hin. Bei rechtzeitiger Diagnose können entsprechende Maßnahmen eine Verschlechterung verhindern und Ihre Lebensqualität deutlich steigern.

Chronische Nierenerkrankung

Bei einer chronischen Erkrankung, auch Niereninsuffizienz genannt, ist die Funktion Ihrer Niere bereits so eingeschränkt, dass der Körper die Giftstoffe nicht mehr abbauen kann. Davon sind in Deutschland mehr als 100.000 Menschen betroffen. Sie sind also nicht allein.
Die Krankheit ist eine existenzielle Erfahrung mit weitreichenden Folgen. Auch Ihr unmittelbares soziales Umfeld wird vor große Herausforderungen gestellt, denn eine Dialysebehandlung oder Transplantation ist unausweichlich.
Erschwerend kommt hinzu, dass Sie in Deutschland derzeit etwa sieben Jahre auf eine Spenderniere warten müssen. Die Dialyse ist also für lange Zeit die einzige Option. Die Entscheidung, welche Dialyseform für Sie die richtige ist, ist deshalb enorm wichtig.

Um diese elementare Entscheidung zu treffen, benötigen Sie eine umfassende Beratung, die von Fachärzten oder Klinikpersonal oft nicht geleistet werden kann. Fühlen Sie sich ausreichend beraten, gratuliere ich Ihnen, wenn nicht, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.